Druckschlauch

Aus Feuerwehr Ausbildungswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Druckschläuche dienen der Fortleitung von Wasser und wässrigen Löschmitteln (Wasser-Schaummittel-Gemisch, CAFS (Compressed Air Foam System, ...).

Sie bestehen aus einem paar Storz-Druckkupplungen und dem faltbaren Druckschlauch. Die Druck- und Zugfestigkeit wird durch ein aussenliegendes Kunstfasergewebe erzeugt, eine Gummierung innen sorgt für die Dichtigkeit.

Arten von Druckschläuchen

Druchmesser

in mm

Länge in m Volumen in l Gewicht in kg

(ungefüllt)

F 150 20 354
A 110 5; 20 48; 190
B 75 5; 20; 35 22; 88; 155
C52 52 15; 30 21; 38
C42 42 15; 30 32; 43
D 25 5; 15 2,5; 7,4
S32 32 30
S28 28 30

Gewichte der Druckschläuche

// Tabelle einfügen

Lagerung

Druckschläuche werden auf unterschiedlicher Art und Weise auf den Fahrzeugen verlastet. Die Schläuche können gerollt oder in buchten in Fächern verstaut sein. Eine Lagerung in Schlauchtragekörben, sowohl gerollt als auch in buchten, für eine einfachere und teilweise schnellere Vornahme von mehreren Schläuchen ist auch möglich. Müssen Schläuche über mittlere Strecken oder mit wenig Personalaufwand verlegt werden, werden Schläuche, je nach Fahrzeug, auf Schlauchhaspeln mitgeführt. Sollte eine Verlegung über lange Wegestecken erforderlich sein, werden Schläuche auf Fahrzeugen, wie dem Schlauchwagen in Kassetten mitgeführt, welche während der Fahrt verlegt werden können.


Zubehör

Stichworte

  • Aufbau
    • Gewebe
    • Inliner
    • Kupplung (druck)
  • Daten
    • Längen
    • Durchmesser
    • Volumen
  • Lagerung
    • gerollt
      • doppelt
      • einfach
    • in Buchten
  • Auswerfen
    • gerade
    • buchten
  • Prüfung
    • Sicht
    • Funktion
      • Druck
        • Prüf-
        • Berst-
  • Druckschlauch (formstabil)
  • Saugschlauch