Feuerwehr-Haltegurt

Aus Feuerwehr Ausbildungswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Feuerwehr-Haltegurt ist ein Ausrüstungsgegenstand der erweiterten persönlichen Schutzausrüstung. Feuerwehr-Haltegurte werden im Anwendungsfall über dem Feuerwehrschutzanzug getragen.

Der Feuerwehr-Haltegurt ist der Nachfolger des Feuerwehr-Sicherheitsgurts und des Feuerwehr-Hakengurts. Gelegentlich werden diese Begriffe noch fälschlicherweise verwendet.

Verwendungszweck

Feuerwehr-Haltegurte dienen - teilweise in Kombination mit einer Feuerwehrleine - zur

  • Sicherung von Einsatzkräften durch (Zurück-) Halten gegen die Gefahr eines (Ab-)Sturz
  • Sichern und Bewegen von Lasten in Einsatzsituationen
  • Selbstrettung
  • Menschenrettung

Aufbau

Feuerwehr-Haltegurte gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen, dem Feuerwehr-Haltegurt Typ A und dem Feuerwehr-Haltegurt Typ B. Der Unterschied zwischen beiden Typen besteht im Verschlusssystem.

Beim Typ B wird das Gurtband direkt - wie bei einem normalen Gürtel - durch die Zweidornschnalle gesichert. Beim Typ A wird das Gurtband zunächst durch einen Rahmen geführt, dort in die entgegen gesetzte Richtung umgelenkt und dann durch die Zweidornschnelle gesichert.

Feuerwehr-Haltegurt Typ A

Datei:Feuerwehr-Haltegurt Typ A mit beschrifteten Bauteilen.jpg
Feuerwehr-Haltegurt Typ A mit beschrifteten Bauteilen

Ein Feuerwehr-Haltegurt Typ A besteht aus folgenden Bauteilen:

  1. Gurtband mit metallverstärkten Gurtlöchern
  2. Zweidornschnalle mit fester und verschiebbarer Schlaufe
  3. Halteöse mit Faserseil in Seilhülle und Karabinerkalen mit Multifunktionsöse
  4. Beiltaschen-Begrenzungsriemen
  5. Rahmen

Feuerwehr-Haltegurt Typ B

Datei:Feuerwehr-Haltegurt Typ B mit beschrifteten Bauteilen.jpg
Feuerwehr-Haltegurt Typ B mit beschrifteten Bauteilen

Ein Feuerwehr-Haltegurt Typ B besteht aus folgenden Bauteilen:

  1. Gurtband im Bereich der Löcher mit Lederverstärkung
  2. Halteöse mit Faserseil in Seilhülle und Karabinerkalen mit Multifunktionsöse
  3. Beiltaschen-Begrenzungsriemen
  4. Zweidornschnalle mit fester und verschiebbarer Schlaufe


Prüfung

Feuerwehr-Haltegurte werden nach DGUV Grundsatz 305-002 geprüft. [1]

Feuerwehr-Haltegurte vom Typ A sind nach 12 Jahren auszumustern. Feuerwehr-Haltegurt vom Typ B sind nach 10 Jahren auszumustern.

Zubehör

Normung

Feuerwehr-Haltegurte sind nach DIN 14927:2015-05 genormt. Die veraltete Vorgängernorm sind die DIN 14927:2005-09 und die DIN 14926:2003-06.

Einzelnachweise

  1. DGUV: Prüfgrundsätze für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr In: DGUV Grundsatz 305-002, September 2013, S. 12