Kugelventil

Aus Feuerwehr Ausbildungswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Der Kugelventile sind Amaturen zum Absprren Flüssigkeiten oder Gasen.

Das Schließelement des Ventils ist eine durchbohrte Kugel, auch Kugelküken genannt.

Das Ventil ist offen, wenn sich die Bohrung in Flußrichtung ausgerichtet ist und geschlossen wenn die Bohrung quer zur Flußrichtung steht.

Vorteil

Kugelventile lassen sich schnell öffnen und schließen.

Sie haben eine sehr kompakte Bauform.

Ein passgenauer Dichtsitz ermöglicht den Einsatz bei sehr hohen Drücken.

Geringer Strömungswiderstand, kleiner Druckverlust

Nachteil

Schnelles Öffnen und Schließen führt zu Druckstößen .

Kugelventile benötigen im Vergleich zu anderen Ventilen einen deutlich größeren Kraftaufwand bei der Betätigung.

Besonderheiten

In Mehrzweckstrahlrohren ist in der Bohrung des Schließelements ein Drallkörper verbaut.