Standrohr

Aus Feuerwehr Ausbildungswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:2B Standrohr.jpg
Standrohr der Größe 2B

Standrohre sind wasserführende Armaturen zur Wasserentnahme. Mit ihnen wird Wasser aus einem Unterflurhydranten entnommen oder die Entnahme unterbrochen.

Die Bezeichnung der Standrohre leitet sich von der Anzahl und Größe der Abgänge ab. Ein Standrohr mit zwei B-Abgängen heißt 2B Standrohr.

In der Regel kommen bei der Feuerwehr 2B Standrohre für Unterflurhydranten mit einer Nennweite von 80 mm (DN 80) zum Einsatz, deswegen wird meist auf die Spezifizierung verzichtet.

Aufbau

Datei:2B Standrohr mit beschrifteten Bauteilen.jpg
2B-Standrohr mit beschrifteten Bauteilen: Fuß mit Dichtring und Klauenmutter (1), Rohr (2), Griffstück (3), Stopfbuchse (4), Aufsatzstück (5), Niederschraubventile (6), und Festkupplung (7)

Ein Standrohr besteht aus folgenden Bauteilen (von unten nach oben):

  1. Fuß mit Dichtring und Klauenmutter
  2. Rohr
  3. Griffstück
  4. Stopfbuchse (mit diversen Bauteilen)
  5. Aufsatzstück
  6. Niederschraubventile
  7. B-Festkupplungen

Sonderformen

Alternative Abgänge

Bei den Betreibern der Wassernetze kommen oft Standrohr mit einem B Abgang zum Einsatz.

Im Zivilschutz sind auch noch Standrohre mit einem oder zwei C Abgängen bekannt.

Alternative Nennweiten

Neben Unterflurhydranten mit einer Nennweite von 80 mm (DN 80) existiern auch Unterflurhydranten mit kleinerer (DN 50) und größerer (DN 100) Nennweite.

DN 100 Unterflurhydranten sind z.B. bei landwirtschaftlichen Bewässerungsringleitungen anzutreffen. Hier existieren dann entsprechende Standrohre oder Übergangsstücke.

Lange Ausführung

Neben der legulären Standrohrlänge von ca. 1,05 m gibt auch exitieren auch noch überlange Ausführungen mit ca. 1,95 m. Diese kommen beim z.B. bei Württemberger Schachthydrant zum Einsatz. Alternativ kann hier auch eine Standrohrverlängerung zum Einsatz kommen.

Handhabung

Gerätedaten

Länge (Ventile geschlossen): max. 1,05 m

Breite: max. 34 cm

Gewicht: max. 7,2 kg[1]

Prüfung

Zubehör

Normung

Das Standrohr ist in der DIN 14375 genormt.

Einzelverweise

  1. FNFW: Feuerwehrwesen – Standrohr 2B, PN 16 In: DIN 14375, September 1979, S. 3